Unsere Grundsätze

Das Aktionskomitee
und seine Grundsätze

Das Aktionskomitee ist ein Zusammenschluss von Studierenden, Absolventinnen und Absolventen der Veterinärmedizinischen Universität Wien, die sich im Rahmen der Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft aktiv beteiligen. Unser Ziel ist eine möglichst berufsorientierte, universitäre Ausbildung für alle Studiengänge, in der genügend Platz bleibt, sich persönlich zu entwickeln.

 

Freiheit

Wir sind ein freier, parteipolitisch und finanziell unabhängiger Verein.

Als AK sprechen wir uns für eine Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft aus, in der außeruniversitäre Parteipolitik keinen Platz hat. Eine erfolgreiche Studierendenvertretung braucht die Freiheit, unabhängig von Parteipolitik handeln zu können. Allen Studierenden muss die Möglichkeit gegeben werden, sich an der Gestaltung unserer Universität zu beteiligen, ohne die Pflicht sich Parteien oder Interessenvertretungen zu verschreiben. Das bieten wir Euch!

Parteiunabhängig zu sein, bedeutet nicht “unpolitisch” zu sein.

Wir konzentrieren uns auf unsere Arbeit an der Veterinärmedizinischen Universität Wien und in der Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft, und befassen uns bewusst mit gesellschaftlichen und allgemeinpolitischen Themen. Relevant sind für uns die Inhalte und nicht eine politische Zugehörigkeit.

 

Wir sind für Euch da!

Auch außerhalb des Wahlkampfes!
Denn nur so kann eine gute Studierendenvertretung funktionieren. Kurzsichtiges Handeln mit kurzweiligen Erfolgen und Vorteilen lehnen wir ab, da wir unsere Universität nachhaltig verbessern wollen.

Das soll auch in Zukunft so bleiben und dafür brauchen wir Deine Unterstützung!

Mit Enthusiasmus und Motivation arbeiten wir für Euch um die Situation an unserer Universität noch besser zu gestalten. Wir schätzen Engagement und Mitarbeit, denn wir wissen wie viel Arbeit das Studium für uns alle bedeutet.

 

Solidarität und Zusammenhalt

Was uns auszeichnet ist Vertrauen, Spaß am gemeinsamen Arbeiten und Freundschaft, die auch über die Dauer des Studiums hinausreicht! Bei uns sind alle willkommen!

Solidarität, Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung bedeuten uns viel. Wir stehen über Konkurrenz ohne Rücksicht auf Mitmenschen und egoistischem Einzelkämpfertum. Denn wir Studierenden dürfen uns nicht gegeneinander ausspielen oder ausspielen lassen.

Die Mitglieder des AK bestimmen die Politik und die Aktivitäten des AK. Unsere Meinung bilden wir uns in offenen Diskussionen miteinander. Denn wir denken, dass ein reger Meinungsaustausch die Basis für produktives Arbeiten ist.

 

Gerechtigkeit und Transparenz

Ohne Gerechtigkeit gibt es keine Chancengleichheit – wir lassen uns nicht klein kriegen. Steht mit uns für Eure Rechte ein! Wir bestehen auf absolute Ehrlichkeit und Transparenz bei der Informationsweitergabe. Wir halten keine Informationen zurück und beraten Dich nach bestem Wissen und Gewissen.

 

Gegen Diskriminierung!

Es ist uns ein Anliegen alle Arten der Diskriminierung zu vermeiden und eine bestmögliche Gleichberechtigung zu erzielen. Systematische Benachteiligung muss vermieden werden, insbesondere fehlende Flexibilität, die das Studium schwer mit Arbeit, Betreuungspflichten, Behinderung oder Krankheit vereinbaren lässt!

Sozialer Status, Geschlecht, Staatsangehörigkeit oder äußerliche Merkmale – wir sind alle gleichwertig!

 

Lehre

Das AK tritt für eine qualitativ hochwertige Lehre und eine adäquate Betreuung der Studierenden ein. Vor allem eine umfassende universitäre Bildung mit einer starken praktischen Orientierung muss gefördert werden.

Wir setzen uns für ein universitäres Umfeld ein, das den Studierenden selbstständiges und eigenverantwortliches Lernen ermöglicht und die Persönlichkeit fördert.

 

Hochschulzugang

Damit ein adäquates Betreuungsverhältnis erreicht werden kann, sind kleine Übungsgruppen notwendig. Wichtig ist uns die Gewährleistung des Studienabschlusses in Regelstudienzeit. Deswegen sind wir für einen beschränkten Hochschulzugang an unserer Universität, mit Chancengleichheit für alle Studienanwärterinnen und -anwärter.


FLÖ – Unabhängige Fachschaftslisten Österreich

Wir sind Teil der Unabhängigen Fachschaftslisten Österreichs. Zusammen mit der FLÖ kandidieren wir als AK mit anderen parteiunabhängigen Studierendenfraktionen auf Bundesebene.

Wir sind und bleiben unabhängig mit einer großen Familie im Hintergrund. Unsere Meinung bilden wir uns nach wie vor selbst und sehen keinen Zwang uns anzupassen. Damit sind wir, wie alle anderen parteiunabhängigen Fraktionen, herzlich in der FLÖ willkommen.